Telefonnummer der Serviceeinheit:
02381 272-5021
     
Besetzung:
   
-  Vorsitzender Richter am OLG Dr. Saal (0,8) *
-  Richter am OLG Dr. Peglau (0,9) ° (stellvertretender Vorsitzender)
-  Richter am OLG Kallhoff
-  Richterin am AG Reher (0,75)

   
*  auch Dienstgerichtshof
Die Wahrnehmung der Geschäfte des Dienstgerichtshofs ist vorrangig gegenüber der Tätigkeit im 4. Strafsenat.
  
°  auch Anwaltsgerichtshof
Die Wahrnehmung der Geschäfte des Anwaltsgerichtshofs ist vorrangig gegenüber der Tätigkeit im 4. Strafsenat. 
   
    
Vertreter: 2. Strafsenat, in zweiter Linie 3. Strafsenat
   

Zuständigkeit:
   

  1. Die Straf- und Bußgeldsachen aus den Bezirken der Landgerichte

                                 Detmold, Münster und Paderborn
    ;
        
  2. die Bußgeldsachen aus dem Bezirk des Landgerichts

                                                    Siegen;

  3. die Verfahren zur Bestimmung des zuständigen Gerichts (z. B. §§ 4, 12 - 15, 19 StPO, 42, 65 JGG), soweit sie nicht dem 1. Strafsenat zugewiesen sind;
  4. die Straf- und Bußgeldsachen, in denen das Oberlandesgericht als Schifffahrtsobergericht zuständig ist, sowie die Verfahren auf Bestimmung des zuständigen Gerichts in diesem Zusammenhang;
  5. die Entscheidungen, die nach dem Gesetz zur Beseitigung nationalsozialistischer Unrechtsurteile vom 25. Mai 1990 (BGBl. I S. 966) dem Oberlandesgericht übertragen sind.

Mit dem 8. Änderungsbeschluss vom 11.07.2019 PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab zum Präsidialbeschluss vom 20.12.2018 PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab aus den Gründen zu Ziffer I. wird Teil II der Geschäftsverteilung für das Jahr 2019 - Sachliche Geschäftsverteilung der Zivilsenate - wie folgt geändert:

Aus den vorstehenden Gründen zu Ziffer I. wird Teil II C. der Geschäftsverteilung für das Jahr 2019 – Sachliche Geschäftsverteilung der Strafsenate und der Senate für Bußgeldsachen – mit Wirkung ab dem 15.07.2019 wie folgt geändert:

Der 2., 3. und 4. Strafsenat bearbeiten von den Strafsachen aus dem Bezirk des Landgerichts Dortmund zu Nr. 1.) der sachlichen Zuständigkeit des 1. Strafsenats in abwechselnder Reihenfolge alle Neueingänge in Ws-Sachen (soweit keine Vorbe-fassung des 1. Strafsenats gegeben ist, keine führende RVs-Sache vorliegt und we-der über einen Antrag auf gerichtliche Entscheidung nach § 172 Abs. 2 StPO [„Zs“] noch über eine Fortdauer der Untersuchungshaft nach §§ 121, 122 StPO [„OBL“] zu befinden ist), und zwar
- der 2. Strafsenat die erste Zählziffer,
- der 3. Strafsenat die zweite Zählziffer,
- der 4. Strafsenat die dritte Zählziffer,
- der 2. Strafsenat die vierte Zählziffer usw.


   

zurück zur Übersichtsseite der Strafsenate